Aktionen auf der Straße

page image

Aktionen auf der Straße

Aufmerksamkeit wecken & ins Gespräch kommen

Dienende Gesten der Freundlichkeit zeigen Gottes Güte auf praktische Art und Weise. Sie bereiten Freude, eröffnen Gespräche, und sind ein Hauch von Gottes Liebe. Ein kleiner Akt der Freundlichkeit bringt einen Menschen näher zu Gott, oft auf tiefgreifende Weise. Jeder Jesusnachfolger kann an einem heißen Tag einem Fremden ein kühles Getränk überreichen (ganzes Herz, geringes Risiko). Typische Reaktionen sind: „Oh danke!“, „Das ist echt nett!“, „Ich kann nicht glauben, dass das kostenlos ist!“ und: „Warum tust du das?“



Leitfaden, um mit fremden Menschen ein Gespräch zu führen

Ein Leitfaden, um auf der Straße ein Gespräch zu führen

als PDF-Dokument (anklickbare Links) als Bild-Datei

ggf. mit der rechten Maustaste (auf roter Fläche) „Link speichern unter...“ auswählen
Quelle: Glauben-teilen.com




Leitfaden, um mit fremden Menschen ein Gespräch zu führen

Ein Leitfaden, um auf der Straße ein Gespräch zu führen

als PDF-Dokument (anklickbare Links) als Bild-Datei

ggf. mit rechter Maustaste (auf roter Fläche) „Link speichern unter...“ auswählen
Quelle: Glauben-teilen.com




   Weiterführende Informationen:

Dienende Gesten der Freundlichkeit zeigen Gottes Güte auf praktische Art und Weise. Sie bereiten Freude, eröffnen Gespräche, und sind ein Hauch von Gottes Liebe. Ein kleiner Akt der Freundlichkeit bringt einen Menschen näher zu Gott, oft auf tiefgreifende Weise. Jeder Jesusnachfolger kann an einem heißen Tag einem Fremden ein kühles Getränk überreichen (ganzes Herz, geringes Risiko). Typische Reaktionen sind: „Oh danke!“, „Das ist echt nett!“, „Ich kann nicht glauben, dass das kostenlos ist!“ und: „Warum tust du das?“

Kaffee
Verwende Thermoskannen mit Pumpfunktion sowie recyclebare Pappbecher. Biete bis zu drei Optionen an: normal, entkoffeiniert und heiße Schokolade. An einem kalten Tag freuen sich Leute über ein heißes Getränk. Du benötigst mehrere Personen, um beim Ausgeben der Getränke zu helfen und um für Gespräche bereit zu sein. Zu jedem Getränk kannst du eine für die Jahreszeit passende Karte dazugeben, oder überlege die Pappbecher mit einer guten Botschaft zu bedrucken.

Limonade- oder Wasserflaschen
Erfreue Menschen an einem heißen Tag mit einer Geste der Freundlichkeit. Es funktioniert! Einige Menschen bevorzugen Wasser gegenüber gesüßten Getränken. Stelle die Flaschen nach Möglichkeit in eine Kühlbox mit Eis und befestige eine gute Botschaft am Flaschenhals oder über dem Etikett. Du kannst dich auch an einem Radweg, Sportplatz oder Wanderweg aufstellen.

Papieranhänger für eine Flasche

 Anhänger im Detail
 Anhänger auf marburger-medien.de bestellen



Kunststofffolie zum Befestigen über dem originalen Flaschenetikett

 Etikett im Detail
 Etiketten auf marburger-medien.de bestellen

Lutscher / Kaugummis / Bonbons
Dies sind tolle Artikel z.B. an Sommertagen in Parks. Vielleicht findest du günstige Angebote in Großpackungen. Gegebenenfalls kannst du die Süßigkeit auf einer Karte befestigen, und diese dann an hunderte Passanten verteilen. Sehr viele nehmen eine süße Überraschung an.

Popcorn
Du kannst entweder Popcorn vorbereiten und es zum Verteilort mitnehmen, oder du mietest / kaufst eine eigene Popcornmaschine im Jahrmarktstil und machst Popcorn vor Ort. Mit einem Popcornstand wirst du mehr Menschen anziehen.

Eisgutscheine
Gehe auf eine örtliche Eisdiele zu und erkläre, dass du X Eisgutscheine verschenken möchtest. Die Chancen stehen gut dass der Eigentümer bereit ist, dir ein gutes Angebot für die Eisgutscheine zu machen. Füge jedem Gutschein eine schöne Karte mit einer guten Botschaft bei, und schon hast du ein Projekt, das begeistert und im Stadtteil Aufmerksamkeit hervorruft.

Nelken-Geschenk
Nelken sind erschwinglich und jeder mag sie. Dieses Verschenk-Projekt kann jederzeit durchgeführt werden, aber der Muttertag ist ein besonders guter Anlass. Auch eine Handvoll Tulpenzwiebeln ist sehr erschwinglich. Wenn sie in den kommenden Jahren zur Blüte kommen, wird die Person über deine Großzügigkeit nachdenken. Verschenke Blumensamen aus Freude über den Frühling. Chrysanthemen sind im Herbst großartig. Zu Weihnachten sind kleine Weihnachtssterne ein toller Hingucker.

Obst-Geschenk
Viele Menschen mögen frisches Obst und nehmen es gerne an. Eine Orange, ein Apfel und eine Banane sowie eine Karte mit einer guten Botschaft. Das funktioniert auch gut von Tür zu Tür.

Schuheputzen
Kleine Investition in Schuhcreme & Co = große Rendite. Stelle dich samstags vor einem Lebensmittelgeschäft oder in einer Fußgängerpassage auf. Dies ist ein großartiges Projekt, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen. Jesus hat Menschen die Füße gewaschen, du putzt ihnen die Schuhe. Du hast ein zuhörendes Publikum, während du dienst!

Bezahle Leuten die Parkgebühr
Zahle für die Verlängerung der Parkdauer. Hinterlasse eine gute Botschaft an der Windschutzscheibe.

Laubharken
„Wir kamen, sahen, und harkten!“ Mehrere Personen können in einer kleinen Gruppe an einem einzigen Samstagmorgen ein Stadtviertel durchgehen. Vielleicht gefällt es dir nicht, Laub in deinem eigenen Garten zu rechnen; aber wenn du mit einer Gruppe von Freunden im Namen Christi dienst, wird eine lästige Pflicht zur Freude. Das Säubern eines durchschnittlichen Gartens dauert nur fünfzehn bis zwanzig Minuten. Wenn du das Laub einpackst, stelle sicher, dass du die Säcke mitnimmst und selbst entsorgst, anstatt dies den Hausbesitzern zu überlassen.

Sonntagmorgenzeitung und Kaffee
Kaufe mehrere Sonntagszeitungen, mache hervorragenden Kaffee und besuche Leute in deiner Wohngegend. Suche nach Häusern, bei denen nicht schon eine Zeitung im Briefkasten steckt, aber achte darauf dass du nicht zu früh an die Tür klopfst!

Grillen
Grillen bringt Menschen zusammen. Selbst wenn Sie die Würstchen, Brötchen, Fetakäse und Saucen bereitstellen, ist dies ein erschwinglicher Einsatz. Sorge für etwas Musik und schon hast du die Grundlage für eine gesellige Runde und für Begegnung.

Clowns
Organisiere ein Team von Clowns, um Süßigkeiten oder Luftballons zu verteilen. Dies verleiht der Atmosphäre, in der man Gottes Liebe weitergibt, Aufregung und Spaß.

Essenslieferung für ans-Bett-Gebundene
Finde heraus, wer in deiner Nachbarschaft ans Bett gebunden ist. Starte mit interessierten Nachbarn einen Plan für die wöchentliche Lieferung einer warmen Speise. Dies ist eine großartige Gelegenheit, die Noch-Nicht-Christen in deiner Gemeinde einzubinden. Sie sind oft daran interessiert anderen zu helfen, auch wenn sie sich noch nicht für ein Leben mit Jesus entschieden haben, und ein Projekt wie dieses könnte ihr Herz öffnen.

Geschäfte besuchen
Überrasche Mitarbeiter lokaler Unternehmen mit einem kleinen Geschenk, beispielsweise einem Körbchen oder kleinen Beuteln mit Süßigkeiten. Bringe die Aufmerksamkeiten in z.B. einer Kiste, damit es unter den Filialmitarbeitern einfach verteilt werden kann, und hinterlasse eine geschriebene Botschaft wie „Wir wissen es zu schätzen, wie Sie mit Ihrem Unternehmen den Menschen dienen, und wollen Ihnen Gottes Liebe auf praktische Weise zeigen. Dankeschön.“ Stelle sicher, dass du Artikel nur an Mitarbeiter weitergibst und nicht an die Kunden des Geschäfts, damit nicht der Verdacht entsteht du wölltest die Kunden für irgendetwas abwerben.

Bibliotheksgebühren zahlen
Hinterlege 20,00 Euro an der Rezeption der örtlichen Bibliothek und weise den Mitarbeiter an, ihn für die nächste Person zu verwenden, die eine Geldstrafen zu begleichen hat. Hinterlasse für die Person eine gute Botschaft in einem Umschlag, damit sie sehen kann warum die Geldbuße gezahlt wurde.

Bildnis im Park (“Montagsmaler”)
Vor mehreren Jahrzehnten war das schon ein beliebtes Spiel. Gehe in einen örtlichen Park und spiele das Spiel mit einem Whiteboard, um darauf die Hinweise zu zeichnen, die erraten werden müssen. Völlig Fremde werden anfangen, mitzumachen, besonders wenn deine Leute freundlich und lebhaft sind. Wenn die Zuschauer die Antwort richtig erraten haben, lass sie die nächste Runde spielen. Mache nach 15-20 Minuten eine Pause, verteile alkoholfreie Getränke und spreche eins zu eins mit den Besuchern.

Kostenlose Vogelhäuschen und Nachfüllungen in Pflegeheimen oder Kurhäusern
Stelle Vogelhäuschen aus Acryl bereit – solche mit Saugnäpfen, die direkt am Fenster haften. Komme gelegentlich zurück, um das Vogelfutterhäuschen aufzufüllen und nach deinem neuen älteren Freund zu sehen. Hinweis: Die meisten Einsätze für Menschen in Heimen tangieren auch deren Angehörige.

Köder an örtlichen Angelplätzen
Wer mit lebenden Ködern fischt, braucht Würmer, Maden, Goldfische, Elritzen oder was auch immer. Kaufe diese Tiere in großen Mengen im Anglerbedarf, gehe zum beliebten örtlichen Angel-Hotspot und verschenke sie.

Waschsalon: Waschmaschine und Trockner bezahlen
Bringe einige Rollen 1- und 2-Euromünzen mit. Frage die Gäste beim Betreten, mit welcher Temperatur sie ihre Wäsche waschen wollen. Du kannst auch Waschmittel bereitstellen. Hinweis: Dies ist ein Projekt, das am besten für Frauen funktioniert – es ist etwas seltsam, wenn Männer in diesem Umfeld auf Frauen zugehen.

Sofortfotos für Paare
Ein Paar behält jahrelang ein ordentliches Foto von sich. Stelle dich an einem beliebten Ort für Paare auf und mache sofort ausdruckbare Fotos von ihnen. Befestige auf der Rückseite einen Aufkleber mit einer guten Botschaft. Wer es noch hochwertiger haben möchte, bietet einen auf die Fotogröße maßgeschneiderten Fotorahmen an.

Coupon für Einkaufswagen
Einige Supermärkte verlangen eine Münze um einen Einkaufswagen zu erhalten. Gib den Käufern auf dem Parkplatz bzw. vor dem Betreten des Geschäftes passende Coupons aus.

Einkaufschip bedruckt mit: Kann man Gott finden?
 Einkaufschip im Detail
 Chips auf glauben-teilen.com bestellen


Steaks und Lachs für Feuerwehrleute
Feuerwehrleute, medizinisches Personal und Polizisten leisten Tag für Tag Enormes. Zeige ihnen ein wenig Freundlichkeit, indem du ihnen ein paar Steaks oder Lachs zum Grillen anbietest. Sage ihnen im Voraus Bescheid dass du vorbeikommst, damit sie den Grill anwerfen können. Feuerwehrleute sind eine tolle Truppe, denen man dienen kann – sie wissen es wirklich zu schätzen und reden viel in der Ortschaft.

Leckerlis für Hunde
Menschen lieben ihre Haustiere oft wie Familienmitglieder. Machen Sie entweder selbst einen tollen Leckerbissen für Hunde oder kaufen Sie ihn in einer Zoohandlung (auch viele Supermärkte bieten mittlerweile hochwertige Leckerbissen für Haustiere an). Wickle mehrere davon mit einem Band und einer Karte mit einer guten Botschaft ein und verteile sie im Park oder beim Hundeauslauf.

Hundekot einsammeln
Es ist ein unappetitlicher Job, aber jemand muss ihn machen. Jesus sagte: „Wenn du im Reich Gottes groß sein willst, sei der Diener aller.“ Eigentlich ist es mit der richtigen Ausrüstung gar nicht so schwer – eine spezielle Schaufel findest du in der örtlichen Zoohandlung. Gib Haustierbesitzern und Parkbeamten in der Umgebung eine Karte mit einer guten Botschaft.

Hundewaschanlage
Dies ist eine großartige Gelegenheit mit Kindern. Gehe durch deine Nachbarschaft oder einen Park und suche nach Hunden und ihren Besitzern. Verwende ein vom Tierarzt empfohlenes Hundeshampoo, das in Zoohandlungen erhältlich ist. Zwei zehnjährige Jungen berührten kürzlich ihre gesamte Nachbarschaft, indem sie jeden Briefkasten einen selbstgemachten Flyer verteilten, worin sie ihr Projekt erklärten. Später berichteten sie, dass sie sechzehn Hunde und eine widerstrebende Katze gewaschen haben. Sie stellten außerdem jedem sauberen Haustier ein Flohhalsband zur Verfügung.

Weihnachtsgeschenke verpacken
In der geschäftigen Vorweihnachtszeit, diene Menschen indem du Geschenke für sie verpackst. Sprich mit einem Ladenbesitzer und frage, wo und an welchen Tagen du einen Tisch aufstellen kannst um für die Kunden nach deren Einkauf 2 oder 3 Geschenke zu verpacken. Versorge Geschenkpapier, Geschenkband, Klebeband und alle weiteren Utensilien. Du stehst nicht in Konkurrenz zu den schicken Nobelkaufhäusern – aber du machst einen erstklassigen Job, und du unterstützt Leute in der stressigen Weihnachtszeit. Beim Einpacken kannst du zuhören was Leute gerade beschäftigt, oder du kannst Weihnachtskarten mit einer guten Botschaft auslegen, oder einen Kalender für das neue Jahr mitgeben.

Weihnachtslieder und Weihnachtssüßigkeiten
Organisiere eine Weihnachtssinggruppe und gehe in der Nachbarschaft von Haus zu Haus. Nimm auch Weihnachtsgebäck oder kleine Geschenke zum Verschenken mit. Eine andere Idee ist gezielt in sozial schwache Wohngebiete zu gehen und Thermoskannen mit heißer Schokolade sowie Weihnachtsgebäck mitzunehmen und Menschen zu dienen. Ein kleines Geschenk ist z.B. eine Kerze und eine Streichholzschachtel, die du mit einem passenden Aufkleber bekleben kannst.

Aufkleber z.B. um Streichholzschachteln zu verschönern

 Aufkleber im Detail (für Steichholzschachtel o.Ä.)
 Aufkleber "Frohe Weihnachten" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Jede Kerze" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Von guten Mächten" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Gott segne dich" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Gott kennt dein Gestern..." auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Ich lasse dich nicht fallen..." auf marburger-medien.de bestellen

Schneeschaufeln
Nimm ein paar Leute, stattet euch mit Schneeschaufeln oder Schneefräsen aus, und geht von Haus zu Haus in der Nachbarschaft. Die meisten Einfahrten und Gehwege lassen sich in ein paar Minuten freischaufeln. Vor Betreten von Grundstücken um Erlaubnis fragen. Nehmt auch Kaffee und heiße Schokolade für euch mit, sowie für die Nachbarn, die vorbeischauen um euch zuzusehen.

Eis von Windschutzscheiben kratzen
Biete Leuten an, ihre Windschutzscheibe von Eis zu befreien. Zum Abschluss kannst du eine Karte mit einer guten Botschaft weitergeben oder auf der sauberen Windschutzscheibe zu befestigen. Eine andere Idee ist, auf Eisschabern einen Aufkleber mit einer guten Botschaft zu befestigen, und diese nach getaner Arbeit weiterzugeben oder auf der Windschutzscheibe zu hinterlassen.

Im Schnee steckengebliebene Autos bergen
Falls du ein dafür geeignetes Fahrzeug hast, kannst du dich an Tagen mit starkem Schneefall auf den Weg machen, um Autos mit Hilfe von Schneeketten und Sicherheitsausrüstung herauszuziehen. Nimm Thermoskannen mit Kaffee und heißer Schokolade mit (und Pappbecher), um die Menschen, denen du hilfst, aufzuwärmen.

Kinderbetreuung während des Weihnachtseinkaufs
Biete Leuten an auf deren Kinder aufzupassen, während sie ihren Weihnachtseinkauf erledigen oder andere Vorbereitungen für Weihnachten treffen. Du kannst auch eine adventliche Weihnachtsfeier veranstalten, und die Kinder der Nachbarschaft einladen, damit deren Eltern in der Adventszeit ein freies Zeitfenster bekommen. Beispiele: Plätzen backen oder Kekshäuser bauen, Weihnachtsschmuck basteln, oder einfach weihnachtliche Atmosphäre durch das Ansehen eines Weihnachtsfilm schaffen.

Weihnachtssterne
Nimm kleine Weihnachtssternpflanzen (auch Christstern, Adventsstern oder Poinsettie genannt) als Geschenke in der Advents- oder Weihnachtszeit, und verteile sie in der Nachbarschaft. (Achtung, eher nicht für Familien mit kleinen Kindern geeignet da die Pflanze giftigen Milchsaft enthält.)

Klebeband und weitere nützliche Utensilien
Wer braucht zu Weihnachten kein Klebeband? Verteile nützliche Dinge in der Weihnachtszeit, versehe sie mit einer passenden Botschaft, und nutze damit Weihnachten als Möglichkeit, Gottes Liebe auf praktische Weise zu zeigen.

Baum-Geschenk
Kurz vor Weihnachten sind Verkäufer von Weihnachtsbäumen ggf. bereit, die noch übrigen Bäume zu verschenken oder für einen sehr günstigen Preis abzugeben. Bringe diese zu Alleinerziehenden.

Süßigkeiten-Geschenk
Verteile zum Valentinstag Schokoladenherzen in belebten Innenstädten. Dies ist eine hervorragende Möglichkeit, ein „Werbegeschenk“ zu machen. Anstatt zu fragen „Möchten Sie…“, sage „Alles Gute zum Valentinstag!“ und gib ihnen ein Herz und eine Karte mit einer guten Botschaft. Du wirst nur sehr wenige Absagen bekommen. Verwende hochwertige Schokolade für eine größere Wirkung.

Rosen
Verteile Rosen oder Nelken in belebten Innenstädten. Sogar Männer finden das reizvoll, weil sie sie weiterverschenken können! Gib jeweils eine Blume und eine Karte mit einer guten Botschaft.

Ostern: Schmetterlingskokons
Seit Beginn der Kirchengeschichte ist der Schmetterling ein Symbol für die Auferstehung Christi. Tod, Veränderung und Leben finden sich alle im Entwicklungsprozess des Schmetterlings. Du kannst sie tatsächlich im Internet erwerben, zum Beispiel auf www.raupen-kaufen.de. Es ist kein ganz günstiges Geschenk, aber man kann Bekannten oder zum Beispiel Nachbarn mit Kindern ein besonderes Erlebnis ermöglichen. Wenn man die Raupen ungefähr drei Wochen vor Ostern verschenkt, werden die Schmetterlinge um Ostern herum schlüpfen. (Zuerst schlüpft aus einem Ei eine Raupe. Nach dem Wachstum der Raupe von zwei bis drei Wochen verpuppt sich die Raupe, sie verhüllt sich in ein Kokon. Nach ungefähr einer weiteren Woche schlüpft aus dem Kokon ein Schmetterling.)

Postkarten und Briefmarken
Inspiriere Menschen einen handschriftlichen Gruß an jemanden zu senden, der ihnen wichtig ist. Finde wunderschöne Postkarten passend zum Feiertag oder zur Jahreszeit, versehe die Postkarten komplett mit Porto. Deine Botschaft beim Austeilen ist: „Es ist schön, deiner Mutter zu schreiben!“ (oder z.B. „für einen lieben Menschen, den du aus den Augen verloren hast“).

Ewigkeitssonntag oder Allerheiligen / Allerseelen
An diesen Tagen gedenken viele ihrer verstorbenen Angehörigen. Gib Samentüten mit einem hoffnungsvollen Lächeln und z.B. eine Kerze weiter. Bring zusätzliche Zeit mit, falls Menschen Gesprächsbedarf haben.

Schmetterlingswiese-Saat in einer kleinen Verpackung zum Weitergeben
 Saattüte im Detail
 Saat auf marburger-medien.de bestellen

Sonnenblumen-Saat in einer kleinen Verpackung zum Weitergeben
 Saattüte im Detail
 Saat auf marburger-medien.de bestellen


Aufkleber z.B. um Streichholzschachteln zu verschönern

 Aufkleber im Detail (für Steichholzschachtel o.Ä.)
 Aufkleber "Von guten Mächten" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Gott segne dich" auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Gott kennt dein Gestern..." auf marburger-medien.de bestellen
 Aufkleber "Ich lasse dich nicht fallen..." auf marburger-medien.de bestellen

Münzen liegen lassen
Kennst du Leute, die nicht an einem Münztelefon vorbeigehen können, ohne auf die Münzrückgabe zu achten? Hier ist eine Aktion nur für diese Leute! Wir kleben einen Aufkleber auf eine Seite der Münze und legen diese dann in Münzrückgaben von verschiedenen Automaten. Dies funktioniert auch, indem man die Münze einfach auf den Boden oder auf eine Bank legt. Hinweis: Stelle sicher, dass der Aufkleber größer als die Münze ist. Es gibt Leute da draußen, die den Aufkleber auf der Münze belassen und versuchen, ihn in das Telefon oder den Verkaufsautomaten einzuführen – dann erhältst du einen Anruf von einem Mechaniker!

Mahlzeiten bezahlen
Eine kleine Gruppe trifft sich regelmäßig im Einkaufszentrum und sammelt spontan eine Spende untereinander. Dann wenden sie sich an einen der Manager eines Fast-Food-Restaurants oder eines Food-Court-Standes und bietet an: „Wir möchten die Rechnung für so viele Kunden bezahlen, wie mit diesem Geldbetrag bezahlt werden können.“ Bei einem kürzlich durchgeführten Einsatz bezahlte diese Gruppe Lebensmittel im Wert von 125 Euro – das entsprach etwa dem Verkaufswert einer Stunde. Der Manager war so aufgeregt, dass er den Kunden selbst das Evangelium erklärte, obwohl er selbst aufgehört hatte in die Kirche zu gehen. Stelle dir das einmal vor!

Was hast du schon getan?
Auf welche Art hast du Gottes Liebe auf hilfreiche Weise gezeigt, um in den Herzen von Menschen einen Weg für Christus zu öffnen? Wie hast du die Hilfsbereitschaft in deiner Umgebung praktisch gemacht?


Kennst du schon dieses Verteilmaterial?
○ Aktionsmaterial der Marburger Medien, z.B. Putzschwämmchen, Blumensamen, Schokoladenpulver, Duftkarten: shop.marburger-medien.de
○ Karten zum Gesprächseinstieg von Glaubenteilen: www.glauben-teilen.com/bestellungen/
○ Karten und Aufkleber von Giveaway: www.giveaway.live
○ Doppelkarten von den Marburger Medien: shop.marburger-medien.de
○ Postkarten von den Marburger Medien: shop.marburger-medien.de

Warum ist dienende Evangelisation so wirkungsvoll?
○ ist einfach umsetzbar
○ kann einen oder viele Menschen erreichen (Umfang ist wählbar)
○ gibt dem Heiligen Geist eine offene Tür um Menschen zu berühren
○ ist freundlich, nicht aufdringlich, nicht aggressiv
○ ermöglicht auch zurückhaltenden Personen, jemanden anzusprechen
○ ist natürlich, risikoarm und schafft eine emotional Verbindung
○ ist darauf ausgerichtet dass jemand etwas bekommt, nicht dass er / sie etwas tun muss
○ bietet energiegeladenen Menschen eine Möglichkeit ihre Energie einzusetzen
○ lässt sich gemeinsam als Familie machen
○ bereitet Freude
○ bietet eine offene Tür für das Wunderbare – wenn Gott einen Menschen berührt

Bist du Künstler oder einfach kreativ? Hast du schon einmal überlegt, wie du mit deiner Kreativität andere Menschen (bzw. Menschen in deinem Lebensumfeld) erreichen kannst? Man muss nicht automatisch ein professioneller Künstler sein, oft sind es begeisterte Amateure, Kunstlehrer/innen etc. dir in ihrer Kreativität Menschen bewegen… Was sind deine Ideen? Was machst du gerne? Was liegt dir? Was ist durchführbar? Was würde dir Spaß machen? Was passt in die Kultur und in den Augenblick?

Erfahrungen mit Kunstaktionen von Werner Geischberger
○ Mein Ansatz ist, Kunst an sich sprechen zu lassen.
○ Eine Aktion bedeutet, dass ein Künstler seine Kunst zeigt:
  - auf der Straße,
  - auch in Einkaufszentren,
  - oder als Pop-up Gallery,
  - sowie Konzerte,
  - Poetry-Abende...
○ Manche sind dabei sehr "evangelistisch", d.h. die Message kommt klar rüber, andere sind eher dezent und lassen die Kunst sprechen; der Glaube kommt dann - was mir am liebsten ist - über das persönliche Gespräch mit Passanten ins Spiel.
○ So soll jeder Künstler die Art und Weise wählen, wie er aktiv werden möchte - manche interagieren (z.B. über Malerei) mit Passanten, andere lassen Passanten zusehen, andere porträtieren Passanten.
○ Auch die Musik spricht direkt an, oder sie schafft eine "geistliche Atmosphäre".
○ Was möchte Gott durch dich zum Ausdruck bringen?

  Beispiele zur Inspiration:

1111
Eine unserer Einsatzteilnehmerinnen in Berlin war Janice Tailor (@artyj120). Mit ihrer Kunstaktion "Hope" forderte sie Passanaten heraus, ihre Farbe für Hoffnung auf die Leinwand zu bringen und kam so ins Gespräch über den, der ihr Hoffnung gibt. Unter anderem hatte sie eine bemerkenswerte Unterhaltung mit einem Iraner, der nicht an Gott glaubt, aber neugierig wurde, als Janice ihm erzählte, dass Gott an ihn glaubt. Die Künstlerin konnte ihm dann eine Bibel mitgeben und er versprach, darin zu lesen. Wir wissen nicht immer, was aus diesen Konversationen wird, aber wir glauben daran, dass Gott wirkt.



2222
Im Juni waren Janita und Tina von OM Arts in Deutschland mit einer Künstlergruppe in Zusammenarbeit mit der @heilsarmee_hamburg unterwegs auf St. Pauli. Der Nachmittag war gefüllt von Begegnungen mit einzigartigen Persönlichkeiten aus dem Stadtteil und Touristen. Tanz, Malerei, Fotografie und Musik waren für alle Anwohner ein besonderes und willkommenes Erlebnis. Wir haben viele Lebensgeschichten gehört und konnten durch Kunst und Gespräche Hoffnung verbreiten. Eduardo durfte Passanten porträtieren, die am Abend ihre Fotos auch mit nach Hause nehmen konnten. Ein großes Zeichen der Wertschätzung. Janita hat ihre Erfahrugnen aufgeschrieben: "Das war Kontrastprogramm pur: Ausdruckstanz, klassische Musik, Malerei usw. auf der REEPERBAHN! Es war eine Erfahrung, die wir als Künstlerteam nicht vergessen werden. Ich durfte einem Mann ein Lied, das er sich am Tag zuvor gewünscht hatte, am Klavier vorspielen. Er war tief bewegt: Von dem Lied, aber noch viel mehr von dem Fakt, dass jemand NUR für ihn spielte. Kunst schlägt Brücken zu Menschen. Kunst strahlt. Kunst lässt ins Gespräch miteinander kommen. Ganz egal, wo. Das durften wir auch an diesem Wochenende erleben."



3333
Tina und Werner sind mit verschiedenen anderen Künstlern aus Europa in Kooperation mit dem Mission in Deutschland Team in Berlin unterwegs. Wir wünschen uns, dass Menschen Hoffnung finden und durch Tanz, Musik, Poetry und Malerei die Gesellschaft verändert wird.



4444
Bei unserem Einsatz in Berlin Ende April kreierten Cheong und Sandy mit Passanten gemeinsam den „River of Grace“ (dt. Fluss der Gnade). Auf diesem Fluss durfte jeder wertvolle Erinnerungen, Gedanken von Dankbarkeit oder Wünsche für die Zukunft malen oder schreiben. Danach durfte sich jeder ein Stück des Flusses – Erinnerung und Segen - ausschneiden lassen und mit nach Hause nehmen. An diese Stelle kam dann ihr Name. So kamen Cheong und Sandy mit vielen Menschen ins Gespräch über und konnten Lebensgeschichten teilen. Einem Mann malte ein Boot, um seinen Traum zu repräsentieren. Er konnte, ohne es zu wissen, später einer Frau zum Segen werden, die dieses Boot und die damit verbundene Gnade mitnahm. Der Fluss wurde mit jedem Einsatztag länger und voller und konnte so Gottes unfehlbare Liebe unter den Menschen in Berlin verbreiten.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @cheongmakarts. Wenn euch seine Arbeit gefällt, dann hinterlasst uns und ihm doch ein Like und einen Kommentar.



5555
>>> BITTE AUF DAS BILD KLICKEN UND TON ANMACHEN <<<

Claire Ewbank erzählt uns davon, wie eine Postkarte ihres Werkes „Jesus und Nikodemus“ das Glaubensleben einer Frau in schweren Zeiten beeinflusste.

Mehr Informationen zu Claire findest du auf ihrer Homepage: https://claireewbank.wixsite.com/peelandportion.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @claire.ewbank.


Sehe ich als kreativer Christ und Künstler eine persönliche Verantwortung, dass unsere Welt besser wird, oder überlasse ich das den Politikern, Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbänden und anderen Institutionen?

Werner Geischberger

Bist du Künstler oder einfach kreativ? Hast du schon einmal überlegt, wie du mit deiner Kreativität andere Menschen (bzw. Menschen in deinem Lebensumfeld) erreichen kannst? Man muss nicht automatisch ein professioneller Künstler sein, oft sind es begeisterte Amateure, Kunstlehrer/innen etc. dir in ihrer Kreativität Menschen bewegen… Was sind deine Ideen? Was machst du gerne? Was liegt dir? Was ist durchführbar? Was würde dir Spaß machen? Was passt in die Kultur und in den Augenblick?

Erfahrungen mit Kunstaktionen von Werner Geischberger
○ Mein Ansatz ist, Kunst an sich sprechen zu lassen.
○ Eine Aktion bedeutet, dass ein Künstler seine Kunst zeigt:
  - auf der Straße,
  - auch in Einkaufszentren,
  - oder als Pop-up Gallery,
  - sowie Konzerte,
  - Poetry-Abende...
○ Manche sind dabei sehr "evangelistisch", d.h. die Message kommt klar rüber, andere sind eher dezent und lassen die Kunst sprechen; der Glaube kommt dann - was mir am liebsten ist - über das persönliche Gespräch mit Passanten ins Spiel.
○ So soll jeder Künstler die Art und Weise wählen, wie er aktiv werden möchte - manche interagieren (z.B. über Malerei) mit Passanten, andere lassen Passanten zusehen, andere porträtieren Passanten.
○ Auch die Musik spricht direkt an, oder sie schafft eine "geistliche Atmosphäre".
○ Was möchte Gott durch dich zum Ausdruck bringen?

  Beispiele zur Inspiration:

1111
Eine unserer Einsatzteilnehmerinnen in Berlin war Janice Tailor (@artyj120). Mit ihrer Kunstaktion "Hope" forderte sie Passanaten heraus, ihre Farbe für Hoffnung auf die Leinwand zu bringen und kam so ins Gespräch über den, der ihr Hoffnung gibt. Unter anderem hatte sie eine bemerkenswerte Unterhaltung mit einem Iraner, der nicht an Gott glaubt, aber neugierig wurde, als Janice ihm erzählte, dass Gott an ihn glaubt. Die Künstlerin konnte ihm dann eine Bibel mitgeben und er versprach, darin zu lesen. Wir wissen nicht immer, was aus diesen Konversationen wird, aber wir glauben daran, dass Gott wirkt.



2222
Im Juni waren Janita und Tina von OM Arts in Deutschland mit einer Künstlergruppe in Zusammenarbeit mit der @heilsarmee_hamburg unterwegs auf St. Pauli. Der Nachmittag war gefüllt von Begegnungen mit einzigartigen Persönlichkeiten aus dem Stadtteil und Touristen. Tanz, Malerei, Fotografie und Musik waren für alle Anwohner ein besonderes und willkommenes Erlebnis. Wir haben viele Lebensgeschichten gehört und konnten durch Kunst und Gespräche Hoffnung verbreiten. Eduardo durfte Passanten porträtieren, die am Abend ihre Fotos auch mit nach Hause nehmen konnten. Ein großes Zeichen der Wertschätzung. Janita hat ihre Erfahrugnen aufgeschrieben: "Das war Kontrastprogramm pur: Ausdruckstanz, klassische Musik, Malerei usw. auf der REEPERBAHN! Es war eine Erfahrung, die wir als Künstlerteam nicht vergessen werden. Ich durfte einem Mann ein Lied, das er sich am Tag zuvor gewünscht hatte, am Klavier vorspielen. Er war tief bewegt: Von dem Lied, aber noch viel mehr von dem Fakt, dass jemand NUR für ihn spielte. Kunst schlägt Brücken zu Menschen. Kunst strahlt. Kunst lässt ins Gespräch miteinander kommen. Ganz egal, wo. Das durften wir auch an diesem Wochenende erleben."



3333
Tina und Werner sind mit verschiedenen anderen Künstlern aus Europa in Kooperation mit dem Mission in Deutschland Team in Berlin unterwegs. Wir wünschen uns, dass Menschen Hoffnung finden und durch Tanz, Musik, Poetry und Malerei die Gesellschaft verändert wird.



4444
Bei unserem Einsatz in Berlin Ende April kreierten Cheong und Sandy mit Passanten gemeinsam den „River of Grace“ (dt. Fluss der Gnade). Auf diesem Fluss durfte jeder wertvolle Erinnerungen, Gedanken von Dankbarkeit oder Wünsche für die Zukunft malen oder schreiben. Danach durfte sich jeder ein Stück des Flusses – Erinnerung und Segen - ausschneiden lassen und mit nach Hause nehmen. An diese Stelle kam dann ihr Name. So kamen Cheong und Sandy mit vielen Menschen ins Gespräch über und konnten Lebensgeschichten teilen. Einem Mann malte ein Boot, um seinen Traum zu repräsentieren. Er konnte, ohne es zu wissen, später einer Frau zum Segen werden, die dieses Boot und die damit verbundene Gnade mitnahm. Der Fluss wurde mit jedem Einsatztag länger und voller und konnte so Gottes unfehlbare Liebe unter den Menschen in Berlin verbreiten.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @cheongmakarts. Wenn euch seine Arbeit gefällt, dann hinterlasst uns und ihm doch ein Like und einen Kommentar.



5555
>>> BITTE AUF DAS BILD KLICKEN UND TON ANMACHEN <<<

Claire Ewbank erzählt uns davon, wie eine Postkarte ihres Werkes „Jesus und Nikodemus“ das Glaubensleben einer Frau in schweren Zeiten beeinflusste.

Mehr Informationen zu Claire findest du auf ihrer Homepage: https://claireewbank.wixsite.com/peelandportion.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @claire.ewbank.


Sehe ich als kreativer Christ und Künstler eine persönliche Verantwortung, dass unsere Welt besser wird, oder überlasse ich das den Politikern, Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbänden und anderen Institutionen?

Werner Geischberger

Gott sucht nach Menschen, die bereit sind, sich an Taten der Liebe und Güte gegenüber Menschen außerhalb ihres üblichen Personenkreises zu beteiligen.

Werner Geischberger

      Zum Weiterlesen:

Bist du Künstler oder einfach kreativ? Hast du schon einmal überlegt, wie du mit deiner Kreativität andere Menschen (bzw. Menschen in deinem Lebensumfeld) erreichen kannst? Man muss nicht automatisch ein professioneller Künstler sein, oft sind es begeisterte Amateure, Kunstlehrer/innen etc. dir in ihrer Kreativität Menschen bewegen… Was sind deine Ideen? Was machst du gerne? Was liegt dir? Was ist durchführbar? Was würde dir Spaß machen? Was passt in die Kultur und in den Augenblick?

Bist du Künstler oder einfach kreativ? Hast du schon einmal überlegt, wie du mit deiner Kreativität andere Menschen (bzw. Menschen in deinem Lebensumfeld) erreichen kannst? Man muss nicht automatisch ein professioneller Künstler sein, oft sind es begeisterte Amateure, Kunstlehrer/innen etc. dir in ihrer Kreativität Menschen bewegen… Was sind deine Ideen? Was machst du gerne? Was liegt dir? Was ist durchführbar? Was würde dir Spaß machen? Was passt in die Kultur und in den Augenblick?

Erfahrungen mit Kunstaktionen von Werner Geischberger
○ Mein Ansatz ist, Kunst an sich sprechen zu lassen.
○ Eine Aktion bedeutet, dass ein Künstler seine Kunst zeigt:
  - auf der Straße,
  - auch in Einkaufszentren,
  - oder als Pop-up Gallery,
  - sowie Konzerte,
  - Poetry-Abende...
○ Manche sind dabei sehr "evangelistisch", d.h. die Message kommt klar rüber, andere sind eher dezent und lassen die Kunst sprechen; der Glaube kommt dann - was mir am liebsten ist - über das persönliche Gespräch mit Passanten ins Spiel.
○ So soll jeder Künstler die Art und Weise wählen, wie er aktiv werden möchte - manche interagieren (z.B. über Malerei) mit Passanten, andere lassen Passanten zusehen, andere porträtieren Passanten.
○ Auch die Musik spricht direkt an, oder sie schafft eine "geistliche Atmosphäre".
○ Was möchte Gott durch dich zum Ausdruck bringen?

  Beispiele zur Inspiration:

1111
Eine unserer Einsatzteilnehmerinnen in Berlin war Janice Tailor (@artyj120). Mit ihrer Kunstaktion "Hope" forderte sie Passanaten heraus, ihre Farbe für Hoffnung auf die Leinwand zu bringen und kam so ins Gespräch über den, der ihr Hoffnung gibt. Unter anderem hatte sie eine bemerkenswerte Unterhaltung mit einem Iraner, der nicht an Gott glaubt, aber neugierig wurde, als Janice ihm erzählte, dass Gott an ihn glaubt. Die Künstlerin konnte ihm dann eine Bibel mitgeben und er versprach, darin zu lesen. Wir wissen nicht immer, was aus diesen Konversationen wird, aber wir glauben daran, dass Gott wirkt.



2222
Im Juni waren Janita und Tina von OM Arts in Deutschland mit einer Künstlergruppe in Zusammenarbeit mit der @heilsarmee_hamburg unterwegs auf St. Pauli. Der Nachmittag war gefüllt von Begegnungen mit einzigartigen Persönlichkeiten aus dem Stadtteil und Touristen. Tanz, Malerei, Fotografie und Musik waren für alle Anwohner ein besonderes und willkommenes Erlebnis. Wir haben viele Lebensgeschichten gehört und konnten durch Kunst und Gespräche Hoffnung verbreiten. Eduardo durfte Passanten porträtieren, die am Abend ihre Fotos auch mit nach Hause nehmen konnten. Ein großes Zeichen der Wertschätzung. Janita hat ihre Erfahrugnen aufgeschrieben: "Das war Kontrastprogramm pur: Ausdruckstanz, klassische Musik, Malerei usw. auf der REEPERBAHN! Es war eine Erfahrung, die wir als Künstlerteam nicht vergessen werden. Ich durfte einem Mann ein Lied, das er sich am Tag zuvor gewünscht hatte, am Klavier vorspielen. Er war tief bewegt: Von dem Lied, aber noch viel mehr von dem Fakt, dass jemand NUR für ihn spielte. Kunst schlägt Brücken zu Menschen. Kunst strahlt. Kunst lässt ins Gespräch miteinander kommen. Ganz egal, wo. Das durften wir auch an diesem Wochenende erleben."



3333
Tina und Werner sind mit verschiedenen anderen Künstlern aus Europa in Kooperation mit dem Mission in Deutschland Team in Berlin unterwegs. Wir wünschen uns, dass Menschen Hoffnung finden und durch Tanz, Musik, Poetry und Malerei die Gesellschaft verändert wird.



4444
Bei unserem Einsatz in Berlin Ende April kreierten Cheong und Sandy mit Passanten gemeinsam den „River of Grace“ (dt. Fluss der Gnade). Auf diesem Fluss durfte jeder wertvolle Erinnerungen, Gedanken von Dankbarkeit oder Wünsche für die Zukunft malen oder schreiben. Danach durfte sich jeder ein Stück des Flusses – Erinnerung und Segen - ausschneiden lassen und mit nach Hause nehmen. An diese Stelle kam dann ihr Name. So kamen Cheong und Sandy mit vielen Menschen ins Gespräch über und konnten Lebensgeschichten teilen. Einem Mann malte ein Boot, um seinen Traum zu repräsentieren. Er konnte, ohne es zu wissen, später einer Frau zum Segen werden, die dieses Boot und die damit verbundene Gnade mitnahm. Der Fluss wurde mit jedem Einsatztag länger und voller und konnte so Gottes unfehlbare Liebe unter den Menschen in Berlin verbreiten.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @cheongmakarts. Wenn euch seine Arbeit gefällt, dann hinterlasst uns und ihm doch ein Like und einen Kommentar.



5555
>>> BITTE AUF DAS BILD KLICKEN UND TON ANMACHEN <<<

Claire Ewbank erzählt uns davon, wie eine Postkarte ihres Werkes „Jesus und Nikodemus“ das Glaubensleben einer Frau in schweren Zeiten beeinflusste.

Mehr Informationen zu Claire findest du auf ihrer Homepage: https://claireewbank.wixsite.com/peelandportion.

Mehr zu sehen gibt es auf Instagram bei @claire.ewbank.


Sehe ich als kreativer Christ und Künstler eine persönliche Verantwortung, dass unsere Welt besser wird, oder überlasse ich das den Politikern, Parteien, Gewerkschaften, Sozialverbänden und anderen Institutionen?

Werner Geischberger

Gott sucht nach Menschen, die bereit sind, sich an Taten der Liebe und Güte gegenüber Menschen außerhalb ihres üblichen Personenkreises zu beteiligen.

Werner Geischberger

      Zum Weiterlesen: